Daniel EISENMANN

Daniel EISENMANN

Characteristics

Type Value Date Place Sources
Name Daniel EISENMANN
Religion EV.

Events

Type Date Place Sources
birth 5. March 1686 Schöllhütte search of this place [1]
death 11. February 1752 Däfern search of this place [2]
marriage 26. November 1709 Rudersberg search of this place [3]

Spouses and Children

Marriage Spouse Children
26. November 1709
Rudersberg
Margaretha KLOTZ

Notes for this person

OO-E: 26.11.1670 in Rudersberg Daniel Eisenmann, weil. Melchior Eisenmann, gew. Söldner auf der Schöllhütte hinterl. ehel. Sohn Margaretha, Mathes Klotz seel. gew. Bürgers und Gerichtsverwandten allhier ehel. Tochter.

Sources

1 Verkartung Robert Mack, Backnang, Familienkartei
 Eine Verkartung von Familien verschiedener Orte mit Schwerpunkt auf Backnang, Murrhardt, Welzheim. Die Originalkartei befindet sich im Pfarramt Backnang Stiftshof 9 71522 Backnang Tel.: 07191-321810 13 Karteikästen, handschriftliche Aufzeichnungen auf Karteikarten im Format A5. Erfasst sind einzelne Familien aus Backnang und der weiteren Umgebung. Mikrofilme der Kartei sind im ev. Landeskirchlichen Archiv Stgt vorhanden Film - Nr.: 2214 - 2223 (einzelne Karten fehlen) Bei Archion unter Sonstige 1558-1875 Band 1 bis Band 17.
2 Verkartung Robert Mack, Backnang, Familienkartei
 Eine Verkartung von Familien verschiedener Orte mit Schwerpunkt auf Backnang, Murrhardt, Welzheim. Die Originalkartei befindet sich im Pfarramt Backnang Stiftshof 9 71522 Backnang Tel.: 07191-321810 13 Karteikästen, handschriftliche Aufzeichnungen auf Karteikarten im Format A5. Erfasst sind einzelne Familien aus Backnang und der weiteren Umgebung. Mikrofilme der Kartei sind im ev. Landeskirchlichen Archiv Stgt vorhanden Film - Nr.: 2214 - 2223 (einzelne Karten fehlen) Bei Archion unter Sonstige 1558-1875 Band 1 bis Band 17.
3 HR F.LKA 1579 Bd.3 Bld.203 Rudersberg

Database

Title STAMMDAT
Description

In dieser Datei sind meine Vorfahren sowohl der väterlichen als auch der mütterlichen Linie zusammengefasst. Sie stammen hauptsächlich aus dem Schwäbisch-Fränkischen Wald. Ein kleinerer Teil war in der Gegend um Backnang ansässig und weitere lebten in Dörfern rund um Göppingen. Quellen für diese Daten sind haupsächlich die betreffenden Kirchenbücher sowie die Verkartung von Robert Mack aus Backnang und die Verkartungen von Pfarrer Alfred Maier aus Aalen. Da ich niemand für eine Korrekturlesung hatte sind die Daten sicher nicht fehlerfrei, Richtigstellungen und Ergänzungen sind daher willkommen.

Uploaded 2019-01-26 10:39:34.0
Submitter user's avatar Günter Wurst
email guenter.wurst@gmx.de
Show all persons of this file

Download

The submitter does not allow the download of this file.

Comments

Views for this person