Heinrich ALTHOFF

Heinrich ALTHOFF

Characteristics

Type Value Date Place Sources
Name Heinrich ALTHOFF [1] [2] [3]
Occupation Korbmacher 21. April 1897 [4]
Religion römisch-katholisch

Events

Type Date Place Sources
birth 24. September 1849 Kamen, Kreis Hamm, Regierungsbezirk Arnsberg, Provinz Westfalen, Königreich Preußen search of this place [5]
baptism 2. October 1849 Kamen, Kreis Hamm, Regierungsbezirk Arnsberg, Provinz Westfalen, Königreich Preußen search of this place [6]
death 21. April 1897 Ascheberg, Amt Ascheberg, Kreis Lüdinghausen, Regierungsbezirk Münster, Provinz Westfalen, Königreich Preußen, Deutsches Reich search of this place [7]
residence 24.09.1849 / 02.10.1849 Kamen, Kreis Hamm, Regierungsbezirk Arnsberg, Provinz Westfalen, Königreich Preußen search of this place [8]
residence 21. April 1897 Ascheberg, Amt Ascheberg, Kreis Lüdinghausen, Regierungsbezirk Münster, Provinz Westfalen, Königreich Preußen, Deutsches Reich search of this place [9]
marriage

Spouses and Children

Marriage Spouse Children

Anna OSTHUES

Notes for this person

Vor-/Rufname: "Heinrich" |||
Nachname(nsschreibweise): "Althof" / "Althoff" ||||||
Taufname (1849): Heinrich Althof |||
Sterbename (StAmt Ascheberg, 1897): Heinrich Althoff

Sources

1 Bezüglich Vor-/Rufname "Heinrich": Siehe: 24.09.1849 / 02.10.1849, * / ~ Heinrich Althof, Kamen / Hl. Familie (röm.-kath.). Siehe: 21.04.1897, + Heinrich Althoff, StAmt Ascheberg.
2 Bezüglich Nachname "Althof": Siehe: 24.09.1849 / 02.10.1849, * / ~ Heinrich Althof, Kamen / Hl. Familie (röm.-kath.).
3 Bezüglich Nachname "Althoff": Siehe: 21.04.1897, + Heinrich Althoff, StAmt Ascheberg.
4 Siehe: 21.04.1897, + Heinrich Althoff, StAmt Ascheberg.
5 in: Eintrag Nro. 29, Fol. 81, Taufbuch röm.-kath. Gemeinde Hl. Familie / Kamen, In: matricula-online.eu/de/, in: Bestände, Deutschland, Paderborn, rk. Erzbistum, Kamen, Hl. Familie, Taufen 1822-1856 [KB004-01-T], T_0081 (von T_0122).
6 in: Eintrag Nro. 29, Fol. 81, Taufbuch röm.-kath. Gemeinde Hl. Familie / Kamen, In: matricula-online.eu/de/, in: Bestände, Deutschland, Paderborn, rk. Erzbistum, Kamen, Hl. Familie, Taufen 1822-1856 [KB004-01-T], T_0081 (von T_0122).
7 in: Sterbeurkunde Nr. 38 / 1897, StAmt Ascheberg, In: archive.nrw.de, in: Abteilung Ostwestfalen-Lippe, P 9 / 9 (Standesämter Kreis Lüdinghausen), Nr. 229, Viewer-Seite 42 (von 93).
8 Siehe: 24.09.1849 / 02.10.1849, * / ~ Heinrich Althof, Kamen / Hl. Familie (röm.-kath.).
9 Siehe: 21.04.1897, + Heinrich Althoff, StAmt Ascheberg.

Database

Title Schnautz-Eggersmeier-Ahnen
Description

Willkommen beim Stammbaum der Familien Eggersmeier-Sunderbrink & Schnautz-Emde.

Ausgehend vom Ehepaar Carl Christian Friedrich Schnautz (1866-1955) & Anna Maria Carolina Friederika Charlotte Eggersmeier (1866-1907) in Bad Oeynhausen (NRW), werden hiernach verschiedenste Haupt-, Neben- und Seitenlinien in – hauptsächlich – Nordrhein-Westfalen und Hessen verfolgt: Mindener Land / Weserbergland, Lipper Land, Sauerland / Ostwestfalen, Wittgensteiner Land, Waldecker Land sowie Ober- und Niederhessen.

Familie Eggersmeier-Sunderbrink

Dieser Zweig des Stammbaums beschäftigt sich fast ausschließlich mit Familien im Gebiet der heutigen Städte Bad Oeynhausen, Bünde, Herford, Kirchlengern, Löhne, Minden und Vlotho in Ostwestfalen. Ausgangspunkt hier ist Charlotte Eggersmeier (1866-1907), die älteste Tochter von Friedrich Eggersmeier (1833-1912) und dessen erster Ehefrau Charlotte Sunderbrink (1836-1871) in Eidinghausen/Bad Oeynhausen. Weitere Familienname sind: Brand, Eickmeiers, Graefe, Grübbel, Hempelmann, Kahren, Korte, Schemmel, Strangmeyer, Viesselmöller, Wienbrenner, Wind, Wöpkemeyer...

Familie Schnautz-Emde

Diese Linie folgt den Ursprüngen des Familiennamens Schnautz ins Waldecker Land. Ausgehend von Carl Schnautz (1866-1955) in Goddelsheim – dem Sohn des nachträglich verehelichten Paares Carl Schnautz (~1820-1870) aus Neerdar und Maria Emde (1832-1901) – werden vor allem Familienzweige in Goddelsheim, Frankenberg, Kirchlotheim, Neerdar, Bömighausen, Vöhl und Welleringhausen sowie weiteren waldeckischen Dörfern rund um Korbach untersucht. Andere Familiennamen hier lauten: Brand(t), Butterweck, Faust, Friedewald, Hesen, Huck, Käuffer, Kappe, Kniben, Knoche(n), Kuhnhenn, Mentzler, Nord, Scharffen, Stempel, Stoß, Vach, Wilhelm(i), Wil(c)ke(n), Zöltzer...

Vagabunden, Handelsmänner, Korbmacher, Scheerenschleifer, Zinngießer und andere

Ein besonderes Augenmerk legt der Stammbaum auf die (unklare) Herkunft der Familie Schnautz (Schnautz / Schnaus(s) / Schnauß), die nicht ursprünglich im Waldecker Land ansässig war. Der bislang erste bekannte Vorfahre ist Johann Philipp Conrad Schnaus (+ zw. 1791-1801), der vor seiner Niederlassung in Neerdar / Bömighausen (um 1770) mitsamt seiner Familie als Vagabunde durch die Gegend gezogen ist. In der Hoffnung diesen und andere tote Punkte zu überwinden sowie für ein besseres Verständnis der Lebensweise und familiären Strukturen von heimatlosen Familien werden daher verschiedenste Vagabunden-Familien und -Verbindungen untersucht. Diese wanderten oft weit und über alle Grenzen hinweg umher, sodass eine Vielzahl von Gebieten im Raum der heutigen Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Thüringen und Bayern in diesem Stammbaum Erwähnung finden. Ein besonderes Interesse gilt dabei folgenden Familiennamen: Althoff, Giesel / Gießler / Gössel, Hase(c)ke, Kaiser, Kempter, Knott, König, Kreutzburg, Lehn, Le(o)pold, Lütteke / Lübke, Mühlhausen, Müller / Möller, Reddiger / Röddiger, Renagel, Rübenkönig, Schellberg(er), Schmelzer, Senf(t), Teller(in), Unger, Wittler... Diese sind allesamt ‚näher‘ mit der Familie Schnautz verwandt oder anverwandt, davon abweichend werden jedoch zahlreiche weitere Familien und Personen (wie z.B. die FN Lorchheim, Braun, Bindemann...) erforscht. Ausschlaggebend hierfür sind vor allem drei Quellen aus dem 19. Jahrhundert, die sich mit den Verbindungen der "Gauner"-Familien untereinander auseinandersetzen und die Aufdeckung der oft verwirrenden Verwandtschaftsverhältnisse erst möglich machen:

- Schwenken, Karl Philipp Theodor: Aktenmäßige Nachrichten von dem Gauner- und Vagabunden-Gesindel, sowie von einzelnen professionirten Dieben, in den Ländern zwischen dem Rhein und der Elbe, Kassel 1822.

- Pfeiffer, Franz Georg: Stammtafeln mehrerer Gauner-Familien in der Provinz Niederhessen nebst einem Rundschreiben an die Kurfürstlichen Kreisräthe und die Fürstlichen Rotenburgischen Beamten, Kassel 1828.

- Eberhardt, Friedrich: Polizeiliche Nachrichten von Gaunern, Dieben und Landstreichern nebst deren Personal-Beschreibungen. Ein Hülfsbüch für Polizei- und Criminal-Beamte, Gendarmen, Feldjäger und Gerichtsdiener. Band 2, Gotha 1833.

Weitere Quellen für alle Stammbaumlinien sind online verfügbare evangelische (archion.de) oder katholische Kirchenbücher (https://data.matricula-online.eu/de/) als auch Standesamtsurkunden, die teils online (archive.nrw.de & arcinsys.hessen.de), teils vor Ort von den jeweiligen Archiven bereitgestellt werden. Hinzu kommen Hinweise in digitalisierten Zeitungen und Polizeiblättern sowie einzelne Quellen, die beim hessischen Staatsarchiv Marburg und beim niedersächsischen Landesarchiv Osnabrück verwahrt werden.

Falls Sie Fragen, Bemerkungen oder neue Informationen zu einer Person/Familie des Stammbaumes haben, können Sie uns gerne via Mail kontaktieren.

MfG

Familie J.

Uploaded 2024-05-27 12:34:42.0
Submitter user's avatar Annette J.
email ette.09@web.de
Show all persons of this file

Download

The submitter does not allow the download of this file.

Comments

Views for this person